Gewaltprävention für Ärzte und medizinisches Personal

Gewaltprävention für Ärzte

Aggressives Verhalten und Gewalttätigkeiten gegenüber Ärzten und Mitarbeitern in Praxen und Kliniken stellen heutzutage keine Ausnahmen mehr dar.

Neben Beleidigungen und Bedrohungen nehmen auch tätliche Übergriffe zu.

Im Vordergrund dieser Fortbildung steht daher das Trainieren wirkungsvoller Strategien im sicheren Umgang mit verbalen und körperlichen Konfrontationen.


Seminarinhalte

Die Teilnehmer lernen wie sie sich in kritischen Gesprächssituationen, bei unangemessenen Distanzlosigkeiten und bei körperlichen Angriffen kontrolliert und sicher verhalten können. Effektive Gewaltprävention für Ärzte und medizinisches Personal wird in diesem Seminar in 4 anschaulichen Modulen praktisch vermittelt.


…wie gehe ich mit verzweifelten, verärgerten und aufgebrachten Patienten um?
Modul 1: Empathische Gesprächsführung
Ziel dieser Gesprächsführungsmethode ist es, aufkommende Emotionen auszubalancieren und sich gemeinsam in einer angemessenen Atmosphäre wieder dem eigentlichen Anliegen zu widmen.


…wie sollte ich mich in „Null-Toleranz-Situationen“, wie z.B. bei Beleidigungen und Bedrohungen verhalten?
Modul 2: Konfrontative Gesprächsführung
Eine Konfliktbewältigungsstrategie, die bei Provokationen, Beleidigungen, Bedrohungen, Verfehlungen und Disziplinlosigkeiten sowie in anderen unflätigen Situationen eingesetzt werden kann.
Trotz Aufzeigen von Konsequenzen werden dem Patienten Chancen eingeräumt, Fehlverhaltensweisen ohne Gesichtsverlust korrigieren zu können.
(Beide Gesprächsführungen können sowohl am Telefon als auch “face to face” eingesetzt werden.)


… wie kann ich mich sicher und deeskalierend behaupten und wie sollte ich mich bei Distanzlosigkeiten und tätlichen Angriffen schützen?
Modul 3: Selbstschutzstrategie
Eine Abwehr- und Deeskalationsstrategie, die den nötigen Schutz gegen Diszanzlosigkeiten und tätliche Angriffe auf verbaler und körperlicher Ebene ermöglicht. Diese Strategie ist die Grundlage dafür, einer Gewaltspirale entgegenzuwirken. In praktischen Übungen werden verschiedenste Eventualitäten berücksichtigt. Hierzu gehören u. a. Kontaktangriffe, aber auch Angriffe mit zweckentfremdeten Gegenständen oder Waffen.


…wie kann ich anderen in Not helfen und das tun, was mir zumutbar ist?
Modul 4: Nothilfestrategie
Gemeinsam lernen die Teilnehmer sich bei Nothilfeersuchen in speziellen Formationen so zu verhalten, dass Angriffe und Distanzlosigkeiten unter Berücksichtigung der Eigensicherung abgewendet werden können.


Persönlicher Nutzen

  • Sensibilisierung für Vorsichtsmaßnahmen
  • Aufklärung über die sichere Gestaltung von Arbeitsplätzen
  • Sofortige Übertragbarkeit der erlernten Strategien auf mögliche Gefahrensituationen
  • Stärkung der eigenen verbalen und körpersprachlichen Fähigkeiten, auch unter Berücksichtigung der Intonation
  • Befähigung zur Abwehr von Angriffen gegen die eigene Person
  • Physische und psychische Stabilität für „klare Gedanken“ in Stresssituationen
  • Kompetentes Einschreiten bei Angriffen auf Kollegen
  • Rechtliches Wissen aus dem Kontext verschiedener Fallbeispiele
  • Gewaltprävention für Ärzte und medizinisches Personal, praktisch umsetzbar für mehr Sicherheit

Ablauf

Komplettseminar: 2-tägig, Module 1-4
oder jeweils 2 Module an 1 Tag: Module 3+2 / Module 1+4


Termine

DatumOrtInhalt
Di, 26.03.19 + Mi, 27.03.19Uwe Seeler Fußballpark, Bad MalenteModule 1-4
Mi, 08.05.2019Uwe Seeler Fußballpark, Bad Malente Module 3+2
Mi, 05.06.2019Uwe Seeler Fußballpark, Bad Malente Module 1+4
Mi, 18.09.19 + Do, 19.09.19Vitalia Seehotel Bad SegebergModule 1-4
Di, 20.08.2019 Vitalia Seehotel Bad Segeberg Module 3+2
Di, 27.08.2019 Vitalia Seehotel Bad Segeberg Module 1+4

Zielgruppe: Ärzte und medizinisches Personal

Anzahl: max. 16 Teilnehmer

Uhrzeit: 9-16 Uhr

Durchführung: Fachpersonal des diba-Instituts


Sie haben Interesse? Dann nutzen Sie einfach dieses Kontaktformular und fordern Sie alle Seminarunterlagen (Beschreibung, Kosten, Leistung, Anmeldung, AGB) per E-mail bei uns an.

Ich möchte gerne mit der folgenden Anzahl an Personen teilnehmen (mich eingeschlossen):

Folgende(r) Termin(e) kämen für mich/uns in Frage:
Di, 26.03.19 + Mi, 27.03.19 Bad Malente (Komplettseminar)
Mi, 08.05.2019 Bad Malente (Teil I)
Mi, 05.06.2019 Bad Malente (Teil II)
Mi 18.09.19 + Do 19.09.19 Bad Segeberg (Komplettseminar)
Di, 20.08.19 Bad Segeberg (Teil I)
Di, 27.08.19 Bad Segeberg (Teil II)

Die Absendung dieses Formulars stellt noch keine verbindliche Anmeldung dar. Wir senden Ihnen zuerst alle nötigen Unterlagen.

Hinweise zur Verarbeitung Ihrer Angaben und Widerspruchsrechte:
https://diba-institut.de/datenschutz/