Infos zur diba-Seminar-Reihe Konfliktmanagement für die JustizKonfliktmanagement für die Justiz

Gegenüber rechtssuchenden Parteien und Besuchern in kritischen Situationen kontrolliert zu reagieren ist gerade in Gerichten von höchster Wichtigkeit. Denn nur durch das Abrufen effektiver erlernter Strategien kann auf Konfliktmomente deeskalierend eingewirkt werden.

Dabei sollten diese Strategien im besten Fall sowohl eine Kommunikation ohne Gesichtsverlust für alle Beteiligten beinhalten, als auch die Möglichkeit sich und andere vor körperlichen Angriffen schützen zu können. Denn nur so können Gefahrenmomente richtig eingeschätzt und dann minimiert werden.

Mit unserem Seminar Konfliktmanagement für die Justiz verfolgen wir genau diese Ziele.


Inhalte diba-Seminar Konfliktmanagement für die Justiz

…wie gehe ich mit verärgerten und aufgebrachten Personen um?
Grundlagenmodul 1: Empathische Gesprächsführung / diba – Emotionsmanagement
Eine Gesprächsführungsmethode, die bei aufgebrachten und verärgerten Personen mit dem Ziel eingesetzt wird, aufkommende Emotionen auszubalancieren und sich gemeinsam in einer angemessenen Atmosphäre wieder dem eigentlichen Anliegen zu widmen.

 

…wie sollte ich mich in „Null-Toleranz-Situationen, wie z.B. bei Beleidigungen und Bedrohungen verhalten?
Grundlagenmodul 2: Konfrontative Gesprächsführung / diba – Konfliktmanagement
Eine Konfliktbewältigungsstrategie, die bei Provokationen, Beleidigungen, Bedrohungen, Verfehlungen und Disziplinlosigkeiten sowie in anderen Null-Toleranz-Situationen eingesetzt wird.
Dadurch werden dem Gegenüber trotz Aufzeigen von Konsequenzen Chancen eingeräumt, Fehlverhaltensweisen ohne Gesichtsverlust korrigieren zu können.

 

… wie kann ich mich deeskalierend verhalten und wie sollte ich mich bei Distanzlosigkeiten und tätlichen Angriffen schützen?
Grundlagenmodul 3: Selbstschutzstrategie / diba – Krisenmanagement
Eine Abwehr- und Deeskalationsstrategie, die den Teilnehmer/-innen den nötigen Schutz auf verbaler und körperlicher Ebene gegen Distanzlosigkeiten und tätliche Angriffe ermöglicht.
Diese Strategie ist die Grundlage dafür, die Gewaltspirale in Richtung der oben genannten Gesprächsführungsmethoden vom tätlichen Angriff abzuwenden und zusätzlich auf andere Eventualitäten, wie z.B. Kontaktangriffe, Angriffe durch mehrere Personen und Angriffe mit Waffen etc., vorbereitet zu sein.

 

…wie kann ich mit anderen helfen und das tun, was mir zumutbar ist, wenn Kollegen/-innen mich um Hilfe ersuchen?
Grundlagenmodul 4: Nothilfestrategie / diba – Krisenmanagement II
Teilnehmer/-innen trainieren, sich bei Nothilfeersuchen in einer klaren Zuordnung von Aufgaben (A-B-C Formation) so zu verhalten, dass Bedrohungen, verbale Angriffe und Distanzlosigkeiten unter Berücksichtigung der Eigensicherung abgewendet werden und eine zumutbare Hilfe geleistet werden kann.


Konfliktmanagement für die Justiz – Persönlicher Nutzen

In diesem sehr praxisnahen Seminar trainieren Sie in schwierigen Gesprächssituationen und bei distanzlosen Verhaltensweisen angemessen und souverän zu reagieren.
Hierfür werden taktische Vorgehensweisen und rechtliche Grundlagen im Kontext verschiedener Fallbeispiele erarbeitet.

Folglich ist der klare Nutzen das Erlernen von Selbstschutz- und Deeskalationsstrategien, für einen größeren Handlungsspielraum und eine höhere Sicherheit im Umgang mit streitsüchtigem, aggressions-
bereitem und gewalttätigem Publikum.


Dieses Seminar eigenet sich für alle, die im Bereich der Justiz arbeiten und in Kontakt mit potenziell agressivem Publikum stehen.

Für 4 juristische Berufsgruppen wurden die Inhalte an die jeweiligen Ansprüche angepasst. Wir haben für jede Berufsgruppe eine Seminarbeschreibung als .pdf-Datei hinterlegt, die durch anklicken angewählt werden kann:

Konfliktmanagement für Justizbedienstete

Konfliktmanagement für Fachkräfte der Bewährungshilfe

Konfliktmanagement für Fachkräfte des Gerichtsvollzugs

Konfklitmanagement für Justiz-Wachtmeister


Sie möchten mehr über unsere Seminare “Konfliktmanagement für die Justiz” erfahren? Dann melden Sie sich bei uns. Entweder über unser Kontaktformular, die direkte E-Mailadresse info@diba-institut.de oder über die Telefonnummer 04331 – 89 61 9 (Erreichbarkeit: werktags zwischen 8 und 13 Uhr)


Sie möchten mehr über unseren mobilen Notrufsender FM4 erfahren? Dann Informieren Sie sich hier.

Interessieren Sie sich für unsere ganzheitlichen Sicherheitskonzepte für die Justiz? Hier gibt es weitere Infos zu dem Thema.

Sie möchten einen Blick auf unsere Referenzen werfen? Dann klicken Sie hier.